Energieerhaltung, Stoß,...

Die Mechanik beschäftigt sich mit dem Gleichgewicht und der Bewegung von Stoffen
Lotusbluete09

Energieerhaltung, Stoß,...

Beitrag von Lotusbluete09 » 22. Nov 2002 - 11:02

Ich brauche Hilfe bei einer Aufgabe
Ein Eisenbahnwagen W1 mit einer Masse von 20t bewegt sich mit einer konstanten Anfangsgeschwindigkeit von 1,5m/s auf einen Ablaufberg zu. (Höhe von 1,75m(Punkt A), Länge 50m(Punkt B am Ende der Strecke), gerade Strecke bis C, wo der Wagen 2 steht)
Der Wagen bewegt sich den Ablaufberg hinab und stößt auf einen stehenden Wagen W2, der eine Masse von 25t besitzt, wobei die Kupplung sofort einklinkt und beide Wagen anschließend starr verbunden sind. Beide Wagen stoßen am Ende der Strecke auf einen Prellbock, wobei die beiden Pufferfedern elastisch verformt werden.

a) Mit welcher Geschwindigkeit verläßt der Wagen W1
den Ablaufberg (Punkt B)?
v=6,05m/s nach meiner Rechnung
b) Berechnen sie die Beschleunigung des Wagens W1
auf dem Ablaufberg
a=0,34m/s² nach meiner Rechnung
c) Mit welcher Geschwindigkeit bewegt sich das System
aus den beiden Wagen unmittelbar nach dem Stoß?
u= 2,69m/s nach meiner Rechnung
d) Die Federkonstante beider Pufferfedern beträgt
jeweils 30kN/cm. Um welche Strecke werden beide
Federn zusammengedrückt?
ich komm da auf einer viel zu hohe Zahl, liegt
wahrscheinlich an der Umrechnung der Federkon-
stante: wie wäre das richtig 300N/m???
e) Für die gesamt Strecke gibt es nun eine konstante
Reibungszahl von 0,005.
Ein Wagen W3 rollt unter diesen Bedingungen den
Ablaufberg hinunter auf ein anderes geradliniges
Gleis ohne Prellbock. In welcher Entfernung von B
(Ende des Ablaufberges) kommt er zum Stehen?

Auchkeineahnung

Federkonstante

Beitrag von Auchkeineahnung » 23. Nov 2002 - 19:08

Wenn du eine Federkonstante 30 kN/cm hast, bedeutet das, du brauchst 30 kN, um die Feder um 1 cm zu stauchen; das sind 30.000 N/cm, also bei 1m = 100cm: (30.000 x 100) N/m = 3.000.000 N/m, d.h. 3 Mio N sind notwendig, um die Feder um 1 m zu stauchen, nicht 300...

Ansonsten ist das doch ein inelastischer Stoß, schau mal in eine Formelsammlung...

Antworten