ohmsches gesetz/Lehrer mit

Die E-Lehre beschäftigt sich mit bewegten Ladungen wie Strom
Molly

ohmsches gesetz/Lehrer mit

Beitrag von Molly » 01. Jun 2005 - 17:44

Also, ich hab da ein Problem.. :roll: Mein Lehrer kann gar nichts erklären..bei ihm schläft jeder ein.Neulich hat er versucht uns zu erklären, wie das mit dem ohmschen Gesetz ist...keiner hats verstanden...bitte helft mir..ich hab null Ahnung... :idea: :?:
thx juleeeee :D

l-haber

Beitrag von l-haber » 09. Jun 2005 - 16:02

Der liebe Georg Simon,
war letztens erst an seinem Grab.

Also gehe von einem Strom aus, dessen höhe du nicht kennst.
Dieser strom fließt durch einen Widerstand, den du aufgrund seiner physikalischen Eigenschaften berechnen kannst. (z.B. Stück Eisendraht mit bestimmer Länge und Durchmesser)

Mit einem Messgerät kannst Du die Spannung an diesem Widerstand messen.

Herr Ohm fand bei dieser Versuchsanordnung heraus, daß zwischen Strom, Spannung und Widerstand ein linearer Zusammenhang besteht.

Damit läßt sich die Spannung über einem Widerstand bestimmen, die durch einen bestimmten Stromfluß hervorgerufen wird.

U = R * I

Durch umstellen sind die anderen Größen zu berechnen.
In unserem Beispiel also I = U/R

Der lineare Zusammenhang zeigt sich darin:

Wird die Spannung an einem Widerstand verdoppelt, dann verdoppelt sich auch der Strom.

Wird der Widerstand verdoppelt, dann verdoppelt sich auch die Spannung (bei gleichem Strom).
Oder, bei gleicher Spannung: der Strom halbiert sich (1/I - invers-linear).

CU
Stefano

Elektron

Re: ohmsches gesetz/Lehrer mit

Beitrag von Elektron » 28. Mai 2018 - 16:55

Hi Molly,

Stefano hat das Grundprinzip schon erklärt, ergänzend dazu wird das hier helfen:

https://www.youtube.com/watch?v=iy5ohAB4FME

Gruß Elektron

Leni
Beiträge: 134
Registriert: 21. Mär 2018 - 14:04

Re: ohmsches gesetz/Lehrer mit

Beitrag von Leni » 12. Jul 2018 - 9:40

solche Lehrer hatte ich auch zu genüge, die das alles nicht richtig eklärt haben.

Antworten