Das Universum als ∞

Alles was Weltall und Sterne zu bieten haben
ChrisDavid
Beiträge: 1
Registriert: 10. Nov 2019 - 17:55

Das Universum als ∞

Beitrag von ChrisDavid » 10. Nov 2019 - 18:23

Meine Frage wäre:

In der Physik gibt es im Prinzip ja die Unendlichkeit nicht oder wird nicht definiert im Gegensatz zu der Mathematik mit der Gravitationslehre etc. Würde man also das Universum betrachten, als ∞ würden wir quasie immer in der Schleife sein und einfach kein Ende sehen der einzige Weg wäre den Rahmen dieser ∞ zu krümmen wie man es in der ag Relativitätstheorie mit der Raumzeitkrümmung definiert hat ( natürlich sehr abstrakt gedacht ist nur eine kleine Überlegung gewesen) . Wäre es denkbar, dass wir in einer Schleife sind und deshalb nicht weiter schauen können als bis jetzt? Was ist momentan die Theorie um nachzuvollziehen was hinter unserem Universum ist, ob es begrenzt ist oder schlicht weg unendlich.. Hawkins hat es in seinem Buch " Eine kurze Geschichte der Zeit " angesprochen dass das Universum expandiert und nicht statisch unendlich sei wie kann sich den das Unendliche expandieren/ausdehnen? Ist das nicht paradox?

Celsia
Beiträge: 58
Registriert: 10. Apr 2019 - 12:04

Re: Das Universum als ∞

Beitrag von Celsia » 29. Nov 2019 - 10:27

Also ich kapier nur Bahnhof. :D

Sophie234
Beiträge: 3
Registriert: 19. Nov 2019 - 11:18

Re: Das Universum als ∞

Beitrag von Sophie234 » 03. Dez 2019 - 10:17

Eine interessante Frage. Ich hab vor kurzem einen Artikel drüber gelesen. Die kürzeste Geschichte des Universums ermittelte unlängst das Magazin New Scientist in einem Wettbewerb. Die Leser sollten die wissenschaftliche Schöpfungsgeschichte in einem Textschnipsel auf Twitter erklären. Die kürzeste Einsendung hatte drei Zeichen: ».<∞«. Frei übersetzt: Am Anfang waren Raum, Zeit und Materie in einem winzigen Punkt konzentriert (.); nach dem Urknall dehnte sich das Universum aus (<) bis in alle Ewigkeit (∞ ist das Symbol für unendlich).

Also. Teleskope überwachen den Kosmos wie einen Patienten auf der Intensivstation. Es gibt eine Fülle von Daten, und es gibt eine bessere Theorie der kosmischen Verhältnisse: Einsteins Relativitätstheorie. Mit ihrer Hilfe haben die Kosmologen ein neues Weltbild entworfen. An Grusel hat dieses nichts eingebüßt, im Gegenteil. Die schockierenden Thesen: Die Welt hatte einen Anfang; und am Ende wird sie leer und dunkel sein.
Notwendige Infos zum Studium

Antworten